Image 3D du projet

Der bebaute Teil des Grundstücks weist die Besonderheit auf, dass die Turnhalle sehr niedrig ist und ein Flachdach besitzt. Daher stellt der Vergrösserungsbau der Gesamtschule natürlich eine notwendige Massnahme dar. Dank der dabei praktizierten Baudichte wird das Gesamtbild der Aussenanlagen ebenso beibehalten wie das des bereits vorhandenen Gebäudes. Die Gebäudeeingänge werden neu gestaltet und - im Zuge des geplanten Umbaus der Turnhalle - wird die Verbindung zwischen den drei Gebäudeteilen hinsichtlich eines effizienteren und dynamischeren Durchgangsverkehrs entsprechend komplettiert.

Ebenfalls neu gestaltet wird der Zugang zum Park. Eine am unteren Grundstücksrand befindliche Fläche mit steinigem Untergrund könnte in den Park einbezogen und für den Neubau einer Cafeteria genutzt werden. In der nach dem Umbau auf zwei Etagen aufgestockten Turnhalle finden dann sämtliche Sporträume Platz. Da Letztere bislang zum Teil im Hauptgebäude untergebracht waren, könnten dort künftig die Verwaltungsräume, die Cafeteria und die normalen Klassenräume unter einem Dach vereint werden.

Wettbewerb 2013

Plan de situation

Coupe et plan

Plan des étages

Plans

Planche du projet

Plan du bâtiment

Plan de tous les étages

Plans